Historie

1992 gründete das Biologisch-Medizinische Forschungszentrum (BMFZ) ein ‚Molekularbiologisches Zentrallabor (MZL), das im Jahr 2011 zum ‚Genomics & Transcriptomics Labor’ (GTL) umbenannt wurde. Diese ‚Core-Facility’ führt einerseits Dienstleistungen im Bereich der Nukleinsäureanalytik durch, andererseits ist es mit eigenständigen Forschungsarbeiten an Verbundprojekten beteiligt (z.B: SFB 612, SFB 590, KFO 217). Das GTL kann mit internen und externen Arbeitsgruppen kooperieren und diese speziell bei molekularbiologischen Fragestellungen unterstützen, z. B. durch die Bereitstellung von zentral beschafften Großgeräten (DNA-Sequenzierautomaten, Next Generation DNA-Sequenziersysteme, automatisierte Nukleinsäure Aufreinigung, Pipettier-Roboter, Phosphoimagersystem, Affymetrix und Agilent Microarray-Plattformen, BMFZ-eigene DNA-Microarray Plattform).

Die Arbeiten im GTL konzentrieren sich hauptsächlich auf DNA-Sequenzierung und Genexpressionsanalyse. DNA-Microarray-basierte Genexpressionsanalysen führen wir seit 10 Jahren (2001) und DNA-Sequenzierungen seit fast 20 Jahren (1992) durch. Mit weiteren acht führenden DNA-Sequenzierungszentren in Deutschland waren wir zu dem „Deutschen cDNA-Sequenzierungskonsortium“ zusammengeschlossen und haben am Deutschen Humangenom Projekt in der ersten und zweiten Förderphase mitgewirkt. Auch an den Programmen des sich daran anschließenden Nationalem Genomforschungsnetzes (NGFN-I und NGFN-II) waren wir beteiligt und haben dadurch eine hochkarätige Expertise im Bereich der DNA-Sequenzierung aufbauen können.

Seit Juni 2010 sind die Bereiche der DNA-Sequenzierung und DNA-Fragmentanalyse nach der DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert.

Ausgewählte Publikationen:

  • Cardiovascular Research (2011) 92: 338-347. Inactivation of CD73 promotes atherogenesis in apolipoprotein E-deficient mice.
  • Physiol Genomics (2010) 41: 137-145. Myoglobin-deficient mice activate a distinct cardiac gene expression program in response to isoproterenol-induced hypertrophy.
  • BMC Genomics (2007) 8, 399. The full-ORF clone resource of the German cDNA Consortium.
  • Biological Chemistry (2006) 387, 1449-1454. Switch from actin alpha 1 to alpha 2 expression and upregulation of biomarkers for pressure overload and cardiac hypertrophy in taurine-deficient mouse heart.
  • Liver International (2005) 25, 1243-1258. Oligonucleotide microarray analysis of differential transporter regulation in the regenerating rat liver.
  • Gene (2003) 305, 47-59. Comparative sequence and expression analyses of four mammalian VPS4 genes.
  • Genome Res. (2001) 11: 422-35. Toward a catalog of human genes and proteins: Sequencing and analysis of 500 novel complete protein coding human cDNAs.

Ansprechpartner:


(0211) 81 - 1 31 65